Toggle menu
Blog & Events abonnieren
Group 4Created with Sketch.
4 0
3 0
2 0
1 0
0

Provisionsverbot jetzt!

von Stefan Heringer

Sehr geehrte Damen und Herren,

die sich abzeichnende Ampelkoalition plant offenbar, Honorarberatung stärker zu fördern und hatte sogar erwogen Provisionen in bestimmten Bereichen des Finanzvertriebs ganz abzuschaffen.

Dass die Finanzbranche dieses „Risiko" ebenso sieht, erkennt merkt man daran, dass auf einmal fast täglich irgendwelche Finanz-Lobbyisten für das bestehende Provisionssystem trommeln und dessen vermeintliche Vorteile verteidigen. Die Nervosität steigt ‒ entsprechend hoch ist das Erregungsniveau.

Ist Honorarberatung unsozial?

Das Highlight dazu lieferte der Präsident des Sparkassenverbands. Er nennt Honorarberatung allen Ernstes unsozial, warnt vor der weiteren Spaltung der Gesellschaft und sieht die bestehende Verkaufsmaschinerie damit als einen Beitrag zum sozialen Frieden in Deutschland. Darauf muss man erst mal kommen ‒ in einer Branche, die spätestens seit Lehmann für Skrupellosigkeit und das völlige Fehlen von Interesse am Gemeinwohl steht. Unzählige Skandale sowohl der Großbanken als auch der Sparkassen/Landesbanken und Volksbanken belegen das. Von Zigtausenden dokumentierten Fällen von Falsch-„Beratung“ und Verbrauchertäuschung ganz zu schweigen. Die Tatsache, dass sogenannte unabhängige Finanzberater im Regelfall noch schlimmer sind, macht es auch nicht besser.

Irgendwelche Zusammenhänge zwischen solchen Aussagen und der sich abzeichnenden Legalisierung von Cannabis zu sehen, verkneifen wir uns da mal.

Provisionsverkauf verbieten statt dokumentieren

Mein Sozius Nikolaus Braun hat vor gut zehn Jahren häufiger an sogenannten Verbraucherschutzrunden im bayerischen Justizministerium teilgenommen. Da wimmelte es nur so von Lobbyisten der Versicherungs- und Bankenbranche. Wenig überraschend blieb alles beim Alten. Einzig die Dokumentation des Irrsinns Provisionsverkauf wurde mit den Beratungsprotokollen verkompliziert. Die Folge: Faktisch wurde der Finanzbranche ein Instrument an die Hand gegeben, um unliebsame Klagen von Verbrauchern leichter abwehren zu können.

Aus diesen Erfahrungen heraus ein einfacher Ratschlag an die Politik: Provisionen im Finanzvertrieb sind definitiv toxisch. Verpasst diese Chance nicht, ignoriert das Sirenengeheul der Branche, lasst euch von den völlig sinnbefreiten und durchsichtigen interessengesteuerten Appellen nicht aufhalten und

SCHAFFT ENDLICH PROVISIONEN AB!

In den Worten des Wiener Dichters Eduard von Bauernfeld aus dem Jahr 1871:

Ein schlammiger Teich wird trocken gelegt,
die Frösche quaken und klagen;
Doch wer Verbesserungsprojecte hegt,
Wer wird darum die Frösche fragen?“

Alles Liebe
Ihr Stefan Heringer
Neunundvierzig Honorarberatung

P. S.: Ich freue mich auf Rückmeldungen unter: nachdenken@neunundvierzig.com

Drei unserer Lieblingsblogs zum Thema Honorarberatung und Provisionsirrsinn:

26/11/2021

Vielen Dank. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang auf die E-Mail mit dem Bestätigungs-Link. Schauen Sie gegebenenfalls auch in Ihren Spam-Ordner.